Was ist eigentlich eine Genossenschaft?

 

Ge·nos·sen·schaft

/ɡəˈnɔsn̩ʃaft,Genóssenschaft/

Substantiv, feminin [die]

Vereinigung, Zusammenschluss mehrerer Personen mit dem Ziel, durch gemeinschaftlichen Geschäftsbetrieb den Einzelnen wirtschaftlich zu fördern.

 

Als Mieter sind Sie gleichzeitig Mitglied in unserer Genossenschaft. Ihr Vermieter ist also kein profitorientierter Unternehmer, sondern eine Gemeinschaft von Menschen mit demselben Ziel:

lebenswerte Lebensräume für alle.

Und da Sie selbst stimmberechtigter Teil dieser Gemeinschaft sind, haben Sie das Mitspracherecht bei wichtigen Zukunftsentscheidungen und Investitionen. So garantieren wir, dass die Jahresüberschüsse in Projekte investiert werden, die der Gemeinschaft dienen.

 

Was bedeutet Mitglied werden?

Rechte. Pflichten. Mitsprache. Gemeinschaft. Wohnen.

Neben den satzungsmäßigen Rechten & Pflichten, erwerben Sie mit einer Mitgliedschaft den Anspruch auf eine genossenschaftliche Mietwohnung. Zudem haben Sie ein Mitspracherecht, welches Sie auf der jährlichen Mitgliederversammlung ausüben können. Die gemeinschaftliche Förderung der Mitglieder steht im Vordergrund unseres Handelns.

Die Mitgliederversammlung des Wohnungsvereins Rheine ist der Ort, an dem Sie Ihre Rechte wahrnehmen und vertreten können (Satzung § 13 Abs. 1). Deshalb begrüßen wir es, wenn möglichst viele Mitglieder an unseren jährlichen Versammlungen teilnehmen. Über die örtliche Presse und auf unserer Internetseite sowie in der Mieterzeitung „Zuhause in Rheine“ laden wir rechtzeitig ein. Die Zuständigkeit der Mitgliederversammlung und die weiteren Möglichkeiten der Mitsprache erfahren Sie in unserer Satzung.

 

Sie treten der Genossenschaft bei, indem Sie eine Willenserklärung abgeben. Hierzu füllen Sie eine Beitrittserklärung aus. Die Beitrittsgebühr beläuft sich auf einmalig 25,00€.

Damit die Mitgliedschaft wirksam wird, muss mindestens ein Geschäftsanteil erworben werden. Ein Geschäftsanteil zeichnet 800,00€. Als zeichnendes Mitglied, erhalten Sie eine jährliche Dividende auf Ihr Geschäftsguthaben. Die Höhe der Dividende wird auf der jährlichen Mitgliederversammlung festgelegt und darf 4% nicht überschreiten. Die Dividende wird, nach Beschluss in der jährlichen Mitgliederversammlung, ausgezahlt.

 

Sie können Ihre Mitgliedschaft jederzeit schriftlich kündigen. Beachten Sie hierzu die satzungsrechtlichen Kündigungsfristen:

 

Beispiel 1:

Kündigung der Mitgliedschaft bis zum 30.09.2020 zum 31.12.2020

Die Auszahlung des Geschäftsguthabens erfolgt nach der Mitgliederversammlung, spätestens bis zum 30.06.2021.

 

Beispiel 2:

Kündigung der Mitgliedschaft bis zum 30.09.2021 zum 31.12.2021

Die Auszahlung des Geschäftsguthabens erfolgt nach der Mitgliederversammlung, spätestens bis zum 30.06.2022.

Bei Fragen zu Ihrer Mitgliedschaft oder Ihres Geschäftsguthabens rufen Sie uns gerne an.

Ansprechpartner Mitgliedschaft

Satzung

Geschäftsberichte